Regionale Presse  |  10. Dezember 2020
Global
Münster

Spendenübergabe an „Jugendhilfe direkt“ bei BASF Coatings

  • Seit 1984 übernimmt der Verein eine wichtige Funktion beim Start Jugendlicher ins Berufsleben
  • BASF Coatings unterstützt die Arbeit des Vereins seit mehr als 20 Jahren

Münster. Der Schulabschluss ist bestanden, aber wie geht es danach weiter? Bei dieser Fragestellung von Absolventen der Hauptschule Münster-Hiltrup wird das Team der “Jugendhilfe direkt“ um den Vorsitzenden Hans-Werner Kleindiek aktiv. „Wir beobachten seit vielen Jahren, dass auf der einen Seite Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, aber auf der anderen Seite Lehrstellen bei den Unternehmen unbesetzt bleiben. Genau an dieser Stelle beginnen wir mit unserer Vermittlungsarbeit“, erläutert Kleindiek. Ob es die Ausarbeitung der Bewerbungsunterlagen, die Zusammenstellung eines Plans für die berufliche Entwicklung oder die Organisation und Vorbereitung eines Bewerbungsgesprächs ist – bei Kleindiek und seinem Team finden die jungen Menschen Rat und Unterstützung. Auch Projekte und Veranstaltungen zum Thema Berufswahl werden regelmäßig angeboten, um vor dem Beginn dieses neuen, entscheidenden Lebensabschnitts eine Orientierung zu bieten.

BASF Coatings am Standort Münster fördert dieses Engagement seit mehr als zwei Jahrzehnten. Auch in diesem Jahr überreichten Gerlind Griese, kaufmännische Ausbildungsleiterin, und Werkleiter Wolfram Schier eine Spende über 6.000 Euro. „Der unermüdliche Einsatz von Herrn Kleindiek und dem gesamten Team von „Jugendhilfe direkt“ ist bemerkenswert. Mit ihrer Vermittlungstätigkeit nehmen sie eine wichtige Funktion auf dem Weg der Jugendlichen ins Berufsleben wahr. Wir freuen uns sehr, den Verein auch in diesem Jahr zu unterstützen und die Zusammenarbeit fortzusetzen“, hebt Schier hervor.

Mit dem Projekt „Brücke zum Beruf“ begann 1999 die Kooperation zwischen dem Verein und BASF Coatings. Seitdem ermöglicht das Unternehmen in Münster jedes Jahr Jugendlichen aus unterschiedlichen Schulformen ein Jahrespraktikum mit dem Ziel, sie für eine Ausbildung bei BASF zu qualifizieren. „Die Erfahrungen, die ein Praktikum den Jugendlichen bietet, sind maßgeblich prägend für ihre weitere berufliche Orientierung und Entwicklung. Die Praxis ist durch die Theorie nicht zu ersetzen“, hebt Kleindiek hervor.

Aufgrund der Corona-Pandemie wich das Programm in diesem Jahr erstmalig ab: BASF Coatings hat am Berufsparcours des Vereins teilgenommen, hier konnten die Schülerinnen und Schüler kleine Übungen und Experimente durchführen und so auf praktische Art und Weise die von BASF in Münster angebotenen Ausbildungsberufe Chemikant und Lacklaborant kennenlernen. Weitere gemeinsame Programme z.B. die Durchführung von Schnuppertests werden auf die Zeit nach der Corona-Pandemie verschoben.

Über den Unternehmensbereich Coatings der BASF

Der Unternehmensbereich Coatings von BASF verfügt über eine globale Expertise in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung innovativer Fahrzeug- und Autoreparaturlacke, Bautenanstrichmittel sowie angewandter Oberflächentechnik von Metall-, Plastik- und Glassubstraten für zahlreiche Industrien. Abgerundet wird das Portfolio durch das „Innovation Beyond Paint“-Programm, welches auf die Entwicklung neuer Märkte und Geschäftsmodelle abzielt. Wir schaffen zukunftsweisende Lösungen und fördern Innovation, Design und neue Anwendungsmöglichkeiten, um die Bedürfnisse unserer Partner weltweit zu erfüllen. Unsere Kunden profitieren von unseren Fachkenntnissen und den Ressourcen interdisziplinärer, global arbeitender Teams in Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien-Pazifik.
Im Jahr 2019 erzielte der Unternehmensbereich Coatings weltweit einen Umsatz von rund 3,75 Milliarden €.

Solutions beyond your imagination – Coatings by BASF. Mehr über den Unternehmensbereich Coatings von BASF und dessen Produkte finden Sie im Internet unter www.basf-coatings.com.

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 117.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2019 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Julia Kroker

Julia Kroker

Germany Site Communications

Letzte Aktualisierung 14. Dezember 2020