Fachpresse  |  30. September 2021
Global
Medien

NAS® Batteriesystem am BASF-Verbundstandort Antwerpen in Betrieb genommen

  • Stationäre Speicher optimieren die Nutzung von Strom und tragen zur Stabilisierung der Stromversorgung bei
  • Batteriesystem inklusive Umrichter wird auf der Fachmesse ees Europe in München vorgestellt

Antwerpen, Belgien und Ludwigshafen, Deutschland – Die BASF New Business GmbH (BNB) hat ein System aus vier NAS® Batterie-Containern in das Stromnetz des BASF-Verbundstandorts Antwerpen eingebunden und erfolgreich in Betrieb genommen. Mit diesem langfristig angelegten Projekt will das BASF-Team verschiedene Betriebsszenarien erproben und das Potenzial der NAS® Batterien weiter ausloten. NAS® Batterien sind Natrium-Schwefel-Batterien mit einem hohen Energieinhalt und für die stationäre Stromspeicherung konzipiert. BNB kooperiert in diesem Segment seit 2019 mit dem japanischen Keramikhersteller NGK Insulators Ltd. Gemeinsam arbeiten die Partner an der Vermarktung und Weiterentwicklung der NAS® Batterien.

„Mit diesem eigenen Batteriesystem sammeln wir unmittelbare Erfahrungen im Langzeitbetrieb der Energiespeicher, können die zugehörige Infrastruktur variieren und testen sowie unterschiedliche Anwendungsfälle und Geschäftsmodelle beleuchten. Somit können wir unsere Kunden noch umfassender bei der Planung und Realisierung ihrer Projekte beraten als auch wichtige Werte für die Weiter-entwicklung sammeln“, so Frank Prechtl, Direktor E-Power Management bei BNB.

Das installierte Batteriesystem in Antwerpen hat eine Energiespeicherkapazität von insgesamt 5,8 Megawattstunden und eine Ausgangsleistung von 950 Kilowatt. Um die in einer Batterie gespeicherte elektrische Energie nutzen zu können, benötigt man die passende Leistungselektronik, unter anderem ein Umrichtersystem (Power Conversion System = PCS). Die Indrivetec AG mit Hauptsitz in Zürich hat ein PCS für NAS® Batterien entwickelt, das in Antwerpen verbaut ist, und stellt dies vom 6. bis 8. Oktober 2021 auf der Fachmesse ees (Electrical Energy Storage) Intersolar Europe in München vor. Messebesucher können am Stand B6.140 das Zusammenspiel des PCS mit der Batterie sowie die Einsatzmöglichkeiten des NAS® Batteriesystems mit den Experten von BNB und Indrivetec diskutieren.

NAS® Batterien helfen, Energiekosten und Umweltbelastungen zu verringern

Stromanbieter, Netzbetreiber und Energieverbraucher können vom Einsatz der NAS® Batterien profitieren. NAS® Batteriesysteme unterstützen dabei, Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie etwa aus Sonnen- und Windkraft störungsfrei und zeitversetzt in bestehende Stromnetze einzuspeisen. NAS® Batterien können geladen werden, wenn mehr Strom erzeugt als benötigt wird, und liefern Strom in Zeiten höheren Bedarfs. Sie können über einen Zeitraum von 4 bis 8 Stunden große Mengen an elektrischer Energie bereitstellen und so Stromerzeugung und -nachfrage entkoppeln. Weitere Anwendungsgebiete sind die Stabilisierung der Stromverfügbarkeit für industrielle Kunden, die optimierte Nutzung vorhandener Netze sowie Microgrids. Durch den Einsatz in diesen Anwendungsgebieten sind NAS® Batterien ein wesentlicher Baustein für die Umsetzung der Energiewende.

BASF und NGK arbeiten gemeinsam an Weiterentwicklung der NAS® Batterie

BASF arbeitet bereits seit Jahren intensiv an der Weiterentwicklung der Natrium-Schwefel-Batterie-Technologie. Die NAS® Batterie von NGK war weltweit die erste kommerziell erhältliche Batterie mit einer über Stunden speicherbaren Energiemenge von mehr als einer Megawattstunde. Im Jahr 2019 hat BNB mit NGK eine Vertriebspartnerschaft zur gemeinsamen Vermarktung von NAS® Batterien und ein Joint Development Agreement zur Entwicklung der nächsten Generation von Natrium-Schwefel-Batterien abgeschlossen. Um das Anwendungsspektrum der NAS® Batterien zu erweitern und damit neue Märkte zu erschließen, kombinieren die beiden Partner die starke Chemie-Kompetenz von BASF sowie die Expertise von NGK bei Batteriedesign und -herstellung. BNB vermarktet maßgeschneiderte NAS® Batteriesysteme über ihr globales Vertriebsnetzwerk. Dazu gehört auch die entsprechende technische Unterstützung bei Aufbau, Inbetriebnahme, Wartung und im laufenden Betrieb.

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF auch via Push-Benachrichtigung auf Ihr Smartphone. Melden Sie sich für unseren News-Service unter basf.com/pushnews an.

 

Über BASF New Business

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Zu diesem Unternehmenszweck trägt auch die BASF New Business GmbH (BNB) bei, eine Tochtergesellschaft von BASF. Aufgabe von BNB ist es, die Wachstumsziele von BASF durch Identifizierung und Entwicklung neuer Geschäfte zu unterstützen, welche über das bestehende Kerngeschäft von BASF hinausgehen, gleichzeitig aber innerhalb des BASF-Zielportfolios liegen. BNB agiert vorzugsweise in gerade entstehenden Märkten mit überdurchschnittlich hohen Wachstumsraten. Neben dem Stammsitz in Ludwigshafen (Deutschland) ist BNB an Standorten in Hongkong, Korea, Japan, Taiwan und den USA vertreten. 2001 gegründet, nutzt BNB startup-ähnliche Strukturen und Methoden sowie ein umfassendes internes und externes Kollaborationsnetzwerk zum Auf- und Ausbau von Neugeschäft in enger Zusammenarbeit mit zukünftigen Kunden.

Zu BNB gehören die Einheit Foresight & Scouting, die Chemovator GmbH (eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von BNB mit Sitz in Mannheim als BASF-interner Inkubator, der allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur schnellen Marktentwicklung innovativer Geschäftsideen zur Verfügung steht) sowie derzeit drei Business Build-Ups als Einheiten zum Geschäftsaufbau: 3D-Printing (aufgesetzt als 100%ige BNB-Tochter BASF 3D Printing Solutions GmbH), E-Power-Management sowie Functional Feed Additives.

Ergänzt werden die Aktivitäten von BNB durch die BASF Venture Capital GmbH (BVC). Ziel von BVC ist es, durch Investitionen in junge Unternehmen und Fonds neue Wachstumspotenziale für aktuelle und zukünftige Geschäftsfelder von BASF zu generieren.

Mehr Informationen zur BASF New Business GmbH unter www.basf-new-business.de.

Über BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 110.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2020 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden Euro. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

 

P-21-323

 

Christian Müller
Christian Müller
Senior Manager Communications and Marketing
Das gemeinsame Team von BNB und BASF Antwerpen vor dem NAS® System in Antwerpen: Frank Prechtl / BNB, Andreas Wastyn / BASANT, Florian Dötz / BNB  Die Abstandsregeln wurden beachtet, eine Mund-Nasen-Maske war nicht erforderlich. Die Nutzung von Sicherheitsbrillen war in diesem Bereich nicht vorgeschrieben.

Die BASF New Business GmbH (BNB) hat ein System aus vier NAS® Batterie-Containern in das Stromnetz des BASF-Verbundstandorts Antwerpen eingebunden und erfolgreich in Betrieb genommen.

Das gemeinsame Team von BNB und BASF Antwerpen vor dem NAS® System in Antwerpen: Frank Prechtl / BNB, Andreas Wastyn / BASANT, Florian Dötz / BNB

Die Abstandsregeln wurden beachtet, eine Mund-Nasen-Maske war nicht erforderlich. Die Nutzung von Sicherheitsbrillen war in diesem Bereich nicht vorgeschrieben.

Letzte Aktualisierung 30. September 2021