Global
Schwarzheide

Über den Standort

Die BASF Schwarzheide GmbH hat sich 2022 auch unter dem Einfluss der Energiekrise als leistungs- und wettbewerbsfähiges Unternehmen der BASF-Gruppe präsentiert. Die vereinbarten Produktionsaufträge wurden erfüllt. In die Erneuerung und Erweiterung der Produktions- und Infrastrukturanlagen wurden 343 Millionen Euro investiert. 2.176 Mitarbeitende waren bei der BASF Schwarzheide GmbH beschäftigt. Sie werden unterstützt von Leasingkräften und Kontraktoren. Zusammen mit Beschäftigten weiterer BASF-Gruppengesellschaften, Ansiedlern und Dienstleistern sind am Standort Schwarzheide mehr als 4.400 Menschen tätig.

Jürgen Fuchs, Geschäftsführer und Standortleiter der BASF Schwarzheide GmbH
Unser Standort ist auf Wachstum ausgerichtet und treibt die Transformation hin zur Klimaneutralität auch in herausfordernden Zeiten weiter voran. Dabei stehen die Sicherung unserer Wettbewerbsfähigkeit und ein klarer Fokus auf Nachhaltigkeit im  Mittelpunkt unseres Handelns.

Jürgen Fuchs

Vorsitzender der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH

Unsere Vision

20210513-Vision_Dialogbild_Kernsaetze.jpg

Unsere Vision für die Zukunft des Produktionsstandorts Schwarzheide beruht auf vier Grundsätzen. Sie fassen zusammen, wonach wir streben.

Wir produzieren CO2-neutral.

Wir begeistern unsere Kunden, mit zukunftsfähigen Produkten und Leistungen.

Wir bilden das beste Team, mit den engagiertesten Mitarbeitern.

Wir nutzen unsere Energie, Geschwindigkeit und unseren Raum für Entfaltung. 

Im Zentrum unseres unternehmerischen Handelns stehen unsere Kunden, die wir mit hochwertigen Chemiespezialitäten versorgen. Ob Integration erneuerbarer Energien, Produkte für Zukunftsmärkte oder Themen der Zusammenarbeit, wie Empowerment oder Agilität, unser Dialogbild hält fest, was uns antreibt.  

Unsere ambitionierten Ziele erreichen wir nur gemeinsam, mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir führen uns vor Augen, was uns als Standort Schwarzheide einzigartig macht und arbeiten daran, unsere Potenziale voll auszuschöpfen und uns stetig weiterzuentwickeln. 

Unsere Produkte

Luftbild vom Produktionsstandort Schwarzheide, 2022

Die Produkte der Marke Laromer@ bringen Möbel und Fußböden zum Glänzen. Sie sorgen für hohe Abriebbeständigkeit und kommen als Beschichtung von Holz und Kunststoffen zum Einsatz. PU-Dispersionen dienen als Bindemittel von Farben, Lacken oder Klebstoffen in der Möbel-, Verpackungs- und Automobilindustrie, werden aber auch zur Herstellung von kosmetischen Erzeugnissen benötigt.

Sie sorgen für hohe Abriebbeständigkeit und kommen als Beschichtung von Holz und Kunststoffen zum Einsatz. PU-Dispersionen sind Bestandteile von Kosmetik und Bindemittel von Farben, Lacken oder Klebstoffen.

Basislacke tragen in der Automobilindustrie wesentlich zum optischen Eindruck von lackierten Karosserien bei. Lacke aus Schwarzheide werden mit einer auf Wasser basierenden Technologie hergestellt und sind daher besonders umweltfreundlich. Für die Automobilhersteller weltweit sind Wasserbasislacke zu einem unverzichtbaren Produkt geworden.

In der Automobilindustrie tragen sie wesentlich zur Optik bei. Lacke aus Schwarzheide werden mit der Basis von Wasser hergestellt und sind daher besonders umweltfreundlich. Weltweit sind Wasserbasislacke für Automobilhersteller unverzichtbar geworden.

For the first time BASF is presenting a broad foam portfolio at the Foam Expo Europe, taking place in Stuttgart, Germany: materials and know-how regarding polyurethane systems (PU), melamine resin and polypropylene foams as well as the latest foam innovations. The BASF materials are used in numerous industries: from household, sports and the automotive industry to aviation and construction.

Basotect® absorbiert Schallwellen, Neopolen® ist aufgrund seines geringen Gewichts gut für Transportbehälter geeignet. Die Schaumstoffe sind Bestandteile von Gebäuden, Transportmitteln und Alltagsgegenständen. Sie zeichnen sich durch gute Dämmeigenschaften aus.

Together with customers and partners, BASF has set itself the goal to contribute to a circular economy in which raw materials are conserved, plastic waste is reduced and materials can develop their full potential during use. This requires innovations - and BASF will be showcasing a large number of them from October 12-16 at the 27th Fakuma in Friedrichshafen, Germany (booth B4-4304). Photo: BASF 2021

Ultradur® und Ultramid® dienen besonderen Anwendungen im Auto, beispielsweise für Elektro-, Hybrid- oder Brennstoffzellenantrieb. Sie sind unentbehrlich in Elektrotechnik und Maschinenbau. In Schwarzheide werden diese Hochleistungswerkstoffe durch Compounding hergestellt.

BASF introduces Elastopan® polyurethane for the midsole of Mizuno’s new training footwear – TC-01 and TC-02. The high-performance material solution enables Mizuno’s ‘Center of Balance’ (COB) technology that accurately transmits information to the soles of the feet through activation bumps molded into the surface of the midsole.

Diese Schaumstoffe werden als Hartschaum in Kühlschränken eingesetzt, als Weichform in Sportschuhen, Autositzen und Matratzen. In Schwarzheide werden mit Polyester und Polyether einzelne PU-Komponenten, aber auch konfektionierte PU-Systeme hergestellt.

Soon after its market launch in Brazil, BASF’s fungicide F 500® became No. 1 among growers in that country. Products with F 500 such as Opera® help Brazilian soybean growers successfully combat a devastating disease: Asian Soybean Rust.

Die Wirkstoffe F 500®  – welweit ausschließlich in Schwarzheide produziert – und AzoI sind Pflanzenschutzmitteln, um Kulturpflanzen vor Pilzbefall zu schützen. Bereits der Inhalt eines 125-Gramm-Joghurtbechers kann eine Ackerfläche von der Größe eines Fußballfelds schützen.

Unternehmensfilm-Thumbnail_220316.jpg

Unternehmensfilm

Unser Unternehmensfilm zeigt, was wir tun, was uns auszeichnet und was uns antreibt – kurz: wer wir sind. Die Hauptrollen spielen unsere Mitarbeitenden, Produkte und Technologien. Sie geben der BASF Schwarzheide GmbH ein Gesicht.

Standort mit Geschichte

Bereits seit mehr als 85 Jahren wird der Standort für die Chemieproduktion genutzt. Seine Geschichte ist bewegt: Von seiner Gründung 1935 über einen Weltkrieg (1939–1945) und die Teilung Deutschlands (1945–1990) bis hin zur Übernahme durch die BASF-Gruppe 1990 entwickelte sich der Standort der heutigen BASF Schwarzheide GmbH zum starken Player auf dem Weltmarkt.