TOP
28. September 2018
Global
Düsseldorf & Monheim

Fortbildung für Pädagogen: BASF zeigt spannende Experimente für Grundschulen

Wie wird Schmutzwasser wieder sauber? Wo ist die Stärke in den Kartoffeln versteckt? Grundschullehrerinnen und -lehrer lernten gestern bei BASF in Monheim kindgerechte Experimente für das Klassenzimmer kennen. Einfache Misch- und Trennvorgänge sowie das Herstellen von Klebstoff mithilfe von Kartoffelstärke standen auf dem Programm der Lern- und Probierveranstaltung „Experimentieren mit H2O & Co“.

Unter Anleitung eines erfahrenen Bildungsdienstleisters erkundeten die Pädagogen, wie sie Grundschüler für chemische Fragen begeistern können. „Kinder lieben es, den Dingen auf den Grund zu gehen. Sie verstehen viel mehr als Erwachsene oft meinen – vorausgesetzt, es wird ihnen anschaulich erklärt“, so Levent Yüksel, Werksleiter des BASF-Standorts in Düsseldorf. „Mit unserer Veranstaltung wollen wir Grundschulen in der Nachbarschaft unserer Standorte in Düsseldorf und Monheim dabei unterstützen, das Interesse der Kinder für Chemie zu wecken.

“BASF stellt allen teilnehmenden Grundschulen kostenfrei eine Experimentierkiste mit allen benötigten Materialien einschließlich der Versuchsanleitungen zur Verfügung. Diese enthält auch Vorschläge, wie sich die Versuche in den Unterricht einbinden lassen. Beim Folgetermin im Frühjahr 2019 lernen die Teilnehmer neue Experimente kennen und können sich über ihre im Unterricht gemachten Erfahrungen austauschen.

Seit 2015 lädt BASF mehrmals im Jahr zur halbtägigen Veranstaltung „Experimentieren mit H2O & Co.“ nach Monheim ein. Die Kooperation des Unternehmens mit Schulen in ganz Deutschland hat Tradition: Im „Kids‘ Lab“ in der Konzernzentrale in Ludwigshafen forschen Kinder und Jugendliche vor Ort oder online am PC.

Fortbildung für Pädagogen: BASF zeigt spannende Experimente für Grundschulen

Fortbildung für Pädagogen: BASF zeigt spannende Experimente für Grundschulen

Fortbildung für Pädagogen: BASF zeigt spannende Experimente für Grundschulen

Letzte Aktualisierung 30. Dezember 2019