TOP
27. September 2019
Global
Düsseldorf & Monheim

Grundschullehrerinnen und -lehrer lernten gestern bei BASF in Monheim, wie sich naturwissenschaftliche Experimente bereits für Schüler der ersten und zweiten Klasse spannend gestalten lassen. Dabei schlüpften die Pädagogen selbst in die Rolle der Schüler und führten Versuche zu den Themen „Filtern, Färben und Verdünnen“ durch.

Grundschullehrerinnen und -lehrer lernten gestern bei BASF in Monheim, wie sich naturwissenschaftliche Experimente bereits für Schüler der ersten und zweiten Klasse spannend gestalten lassen. Dabei schlüpften die Pädagogen selbst in die Rolle der Schüler und führten Versuche zu den Themen „Filtern, Färben und Verdünnen“ durch.

 

Wie oft lässt sich Farbe verdünnen, bis sie nicht mehr sichtbar ist? Wie löst sich Zucker schneller auf? Fragen wie diese standen auf dem Programm des dritten Veranstaltungsmoduls aus der Weiterbildungsreihe „Experimentieren mit H2O & Co.“ Eingeladen waren Lehrkräfte, die auch mit den jüngsten Schülern schon Forschererfahrung sammeln möchten. „Bereits in den ersten beiden Grundschuljahren kann bei Kindern das Interesse für Naturwissenschaften geweckt werden – insbesondere durch altersgerechtes Experimentieren“, so Dr. Levent Yüksel, Werksleiter des BASF-Standorts in Düsseldorf. „Mit unserer Veranstaltung wollen wir Grundschulen in der Nachbarschaft unserer Standorte in Düsseldorf und Monheim dabei unterstützen, Schüler durch spannende Versuche für Chemie zu begeistern.“

 

Die 25 teilnehmenden Pädagogen erhielten von einem erfahrenen Bildungsdienstleister neben didaktischen Informationen und Anregungen vor allem Tipps für die Praxis und die Integration der Versuche in den Unterricht. Ein besonderer Fokus lag dabei auf der Entwicklung motorischer Fähigkeiten, dem Üben von Teamarbeit sowie der Sprachförderung. Außerdem stellt BASF allen teilnehmenden Grundschulen kostenfrei eine Experimentierkiste einschließlich der Versuchsanleitungen und aller Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

 

BASF lädt am Standort Monheim bereits seit 2015 mehrmals im Jahr Grundschullehrer zur halbtägigen Veranstaltung „Experimentieren mit H2O & Co.“ ein. Bisher nutzten rund 30 Schulen das kostenlose Angebot. Die Kooperation des Unternehmens mit Schulen in ganz Deutschland hat Tradition: Im „Kids‘ Lab“ in der Konzernzentrale in Ludwigshafen forschen Kinder und Jugendliche vor Ort oder online am PC.

Fortbildung für Grundschulpädagogen: BASF zeigt spannende Experimente für die Kleinsten

Letzte Aktualisierung 27. April 2020