Global
Düsseldorf & Monheim

Michael Stang ist neuer Werkleiter am BASF-Standort Düsseldorf-Holthausen

  • Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 hat Dr. Michael Stang die Nachfolge von Dr. Levent Yüksel angetreten
  • Düsseldorf ist der weltweit größte und bedeutendste BASF-Standort für die Produktion und Entwicklung von kosmetischen Inhaltsstoffen

 

Zum 1. Januar 2021 hat Dr. Michael Stang die Werkleitung am BASF-Standort Düsseldorf-Holthausen übernommen. Er folgt auf Dr. Levent Yüksel, der diese Position seit September 2014 innehatte und Anfang des Jahres nach mehr als 33 Jahren im Personal Care-Geschäft in den Ruhestand getreten ist.

Stang war zuvor seit 2017 Leiter der Umweltüberwachung bei BASF in Ludwigshafen. Der promovierte Ingenieur startete 1997 seine Karriere bei BASF. Nach seiner Tätigkeit als Entwicklungsingenieur für Partikeltechnik in Ludwigshafen wechselte er in das Geschäft für Gasaufbereitungsanlagen. Hier führte ihn sein Weg im Jahr 2002 nach Hongkong, wo er für dieses Geschäft in Asien verantwortlich war. Zurück in Ludwigshafen leitete er verschiedene Produktionsbetriebe und verantwortete ab 2014 die globalen EHS (Environment, Health, Safety)-Aktivitäten für den Unternehmensbereich Zwischenprodukte.

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe im Rheinland. Der Entwicklungs- und Produktionsstandort Düsseldorf ist für das Personal Care-Geschäft der BASF weltweit von zentraler Bedeutung. Wir möchten auch in Zukunft unsere Kunden von hier aus zuverlässig und schnell mit innovativen und nachhaltigen Produkten beliefern“, sagt Stang.

Düsseldorf ist der drittgrößte Standort der BASF in Europa und der weltweit größte und bedeutendste BASF-Standort für die Produktion und Entwicklung von kosmetischen Inhaltsstoffen. 

 

Michael Stang ist neuer Werkleiter am BASF-Standort Düsseldorf-Holthausen
Michael Stang.jpg
Dr. Michael Stang
Letzte Aktualisierung 5. Januar 2021