TOP
Global
Ludwigshafen

Deponie Maudach (Frigenstraße)

In der Zeit von 1955 und 1966 hat die BASF im Ludwigshafener Stadtteil Maudach eine Deponie betrieben. Auf einer Fläche von rund zwölf Hektar wurden in dieser Zeit rund 780.000 Kubikmeter Abfälle abgelagert – vor allem Bauschutt und Erdaushub, Betriebsmüll (inklusive Aschen und Schlacken aus der Rückstandsverbrennung), allgemeinen Werksmüll (hausmüllähnlicher Gewerbemüll, Sperrmüll, Kalkrückstände).

BASF hat das Gelände 1959 an die Stadt Ludwigshafen verkauft, durfte aber dort bis 1966 Abfälle ablagern. Die Stadt genehmigte später den Bau eines Gewerbegebietes auf dem Gelände der einstigen Deponie. Die Erkundung und Sanierung der ehemaligen Deponie Maudach/Frigenstraße wird bereits seit 2002 gemeinsam von BASF und Stadt Ludwigshafen durchgeführt. Die erforderlichen Arbeiten werden nach rechtlich vorgegebener Systematik der Altlastenbearbeitung durchgeführt und haben das Ziel, nachhaltige Lösungen zu schaffen.