TOP

Ehrung für tolle Zusammenarbeit auch in schwierigen Zeiten

Seit Jahren ist der Kontraktorenaward ein fester Bestandteil im BASF-Jahr. Mit dem Award werden die Partner geehrt, die 2019 besonders gut und sicher bei BASF im Werk Ludwigshafen gearbeitet haben. Am Event wurde trotz Corona festgehalten, wenn auch in abgeänderter Form und mit strikten Hygienevorkehrungen.

„Uns war wichtig, uns gerade in Zeiten von Corona für die sehr gute Zusammenarbeit unter diesen sehr schwierigen Rahmenbedingungen zu bedanken“, sagte Werksleiter Uwe Liebelt, der zu Beginn der Awardverleihung allen Gewinnern für ihre Leistungen im vergangenen Jahr dankte. Deswegen sei es dem Unternehmen wichtig gewesen, diese Verleihung durchführen zu können. „Tolle Leistungen müssen auch gewürdigt werden. Zwar dieses Jahr ohne Handschlag und mit Abstand, aber dafür mindestens genauso herzlich. Ich freue mich, dass wir bei BASF solche Partner haben, die jedes Jahr aufs Neue zeigen, wie hoch ihre Professionalität ist“, so Liebelt in seiner Ansprache. 

Der Werksleiter fand jedoch auch mahnende Worte. Es gäbe leider immer noch zu viele Verstöße gegen die Sicherheitsregeln am Standort. Besonders bei den Lebensrettenden Regeln sei das nicht entschuldbar. „Hier muss sich etwas ändern! Wir als BASF zögern nicht und treten Verstößen konsequent entgegen. Das schließt auch die Berücksichtigung der Sicherheitsleistung bei der Vergabe neuer Aufträge mit ein“, stellte Liebelt klar. 

 

Awardverleihung mit besonderen Maßnahmen

 

Beim Award wurde auf strenge Hygienemaßnahmen Wert gelegt. So wurden die internen und externen Gäste einzeln zu ihren Plätzen geleitet, Laufwege waren klar definiert und Abstände wurden besonders großzügig eingehalten. „Leider müssen wir in diesem Jahr auf den Austausch an Ständen und die intensiven Gespräche vor der Verleihung verzichten. Aber die Gesundheit der Mitarbeiter von Kontraktoren und BASF steht über allem. Natürlich hoffen wir umso mehr darauf, das Event im nächsten Jahr wieder gebührend feiern zu können“, sagte Giovanni Tatti, Leiter Montage (EST/C).

Die Preisträger in diesem Jahr sind:

BKR Ingenieurbüro GmbH
Breer Gebäudedienste Heidelberg GmbH
COWA Service Gebäudedienste GmbH
Otto Dambach GmbH & Co. KG
Dresdner Kühlanlagenbau GmbH
Dr. Starck Isoliertechnik GmbH
ESG Diamant-Kernbohrungen und Betonsägen GmbH
Gebrüder Stephan GmbH & Co. KG
Hydratight Injectaseal Deutschland GmbH
R.O.T. GmbH & Co. KG
Simon Personaldienstleistungen GmbH

 

Zusätzlich hat die Firma RID Anlagenbau in der neu eingeführten Kategorie „Sichermacher Award für Kontraktoren“ gewonnen: die Mitarbeiter von RID tragen mit einem innovativen Unterweisungskonzept für einen Hochmomentschrauber dazu bei, die Sicherheit im Umgang mit diesem Werkzeug zu erhöhen.

Sichermacher Award für Kontraktoren, R.I.D. Anlagenbau GmbH

Bevorzugter Partner der Kontraktoren, Zwipro Destillation 

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Wie auch schon im Vorjahr wurden auch die Kontraktoren im Vorfeld gefragt, mit welchem Betrieb die Zusammenarbeit besonders gut und reibungslos läuft. In diesem Jahr wurde die Zwipro-Destillation des Unternehmensbereichs Intermediates (CI) gewählt. Sie wurde zum „von den Kontraktoren bevorzugten Partner-Betrieb“ gekürt. Die Gründe: Prozesse sind schriftlich klar dokumentiert, Fristen werden eingehalten und Arbeitserlaubnisscheine schnell ausgestellt. 


Betriebsleiter Alfred Krause (CIT/AZ), freut sich über den Award: „Kontraktoren spielen in unserem Betrieb eine entscheidende Rolle. Vieles würde ohne sie schlichtweg nicht funktionieren. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir auf Augenhöhe zusammenarbeiten und durch klare Ansagen Planungssicherheit für Kontraktoren schaffen.“ Das sei für beide Seiten von Vorteil, so Krause. „Unsere Partner können langfristig planen und wir wissen, dass wir uns auf Kontraktoren verlassen können, die den Betrieb genau kennen und die Arbeiten beherrschen.“ Die Ehrung sei ein schönes Zeichen dafür, wie sehr sich die ausgezeichnete Arbeit seiner zwei Produktionsmeister Technik und Montagekoordinatoren auszahle. Krause weiter: „In der Zwipro sind wir ein Team, und die Kollegen leben das. Gemeinsam mit den Kontraktoren.“