TOP
Global
Ludwigshafen

BASF Tor 4 – Warum wird eigentlich alles besser?

Nichts wird besser! NICHTS. Alles wird immer nur komplizierter und schwieriger und sinnloser und schlechter! Oder nicht? "Warum wird eigentlich alles besser?" lautete die Frage stellung der ersten Runde von Tor 4 – BASF fördert Kunst. Wir hatten kulturelle Institutionen und Initiativen dazu eingeladen, künstlerische Kommentare, Ideen, Interventionen oder Projekte zu dieser Frage zu entwickeln.

Aus den mehr als 60 Einreichungen wählte die Jury 16 Projekte aus – Konzerte und Ausstellungen, Theaterprojekte und Performances, Makerspaces, Aktionen im öffentlichen Raum und Kunstlabore . Die Ergebnisse können Sie noch bis Ende Juni an unterschiedlichen Orten in der Metropolregion Rhein-Neckar erleben.

Anita Kerzmann
+49 621 60-42212

Alle ausgewählten Projekte im Überblick:

Die Konstruktion der Welt

Unter dem Untertitel "Kunst und Ökonomie 1919–1939 und 2008–2018" zeigt die Kunsthalle Mannheim den Einfluss der Ökonomie auf die Kunst.

12. Oktober 2018 bis 03. März 2019, Kunsthalle Mannheim

Besser scheitern

Ein Prospekt des Misserfolgs – das Theaterhaus G7 sucht nach den Wurzeln der Angst vor dem Misserfolg. Nicht zuletzt geht es aber auch um Mut, Courage und Selbstvertrauen.

08. November 2018 bis 02. Mai 2019, Theaterhaus G7, Nationaltheater Mannheim & MARCHIVUM, Mannheim

Sternbild: Mensch

Mit multimedialer Musik für Stimmen und Instrumente von vier KomponistInnen zeigt das KlangForum Heidelberg den Kosmos als Blick und als Projektion.

16. November 2018 bis 26. Mai 2019, verschiedene Orte in Heidelberg und Mannheim

Das Foyer – Vertrauens-
bildende Maßnahmen

Offen für alle! zeitraumexit gestaltet für die Dauer eines halben Jahres den größten seiner Veranstaltungsräume als offenen Begegnungsraum, der tagsüber und abends frei zugänglich ist.

15. Februar bis 9. November 2019, zeitraumexit, Mannheim

Hut ab!

Was war die besondere Leistung in meinem Leben?  Wo war ich stolz auf mich? Mit "Hut ab!“ werden ältere Menschen ermuntert, die eigene Lebensleistung zu würdigen.

16. Februar bis 27. April 2019, verschiedene Orte in Mannheim

Les.Art

Lektüren für eine bessere Welt – das Jugendkulturzentrum forum stellt die Figur des lesenden Menschen in einer Langzeitperformance aus. Der Les.Art-Container steht an wechselnden Orten in der Metropolregion Rhein-Neckar.

März bis Juni 2019, verschiedene Orte in Mannheim, Ludwigshafen & Heidelberg

Misstöne im Netz

YouTube-Kommentar statt Konzertkritik: Eine Komposition von Thomas Meadowcroft für Kinderchor und Streicher-Ensemble.

08. März 2019, BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen

Roadto_

Arbeiten an der Zukunft: Über 100 Tage hinweg werden im Makerspace vier Mini-Festivals erarbeitet. Diese Haltestellen präsentieren Ideen und Fragen an unsere Gegenwart. 

20. März bis 6. Juli 2019, DAI, Heidelberg

meltingspot23 

peer23 widmen sich dem Thema „Müll“ und zeigen auf, was alles mit Produkten möglich ist, die am Ende ihrer Zyklen angekommen sind …

23. März bis 20. Juli 2019, peer23, Mannheim

Complaints Choirs

Initiiert vom Kunstverein Ludwigshafen fragen sich vier Beschwerde-Chöre, warum eigentlich alles besser wird. 

11. April bis 30. Juni 2019, verschiedene Orte in Ludwigshafen

Hurra! – Die Arbeit
ist weg!?

Ende der Arbeit? Das Künstlerduo illig und illig entwickelt Handlungsräume, in denen Fragen zur Arbeit in der Zukunft ausgelotet und verhandelt werden.

01. Mai bis 06. Juni 2019, COMMUNITYartCENTERmannheim

Ludwigshafen summt und brummt

Rettet die Bienen! Mit Skulpturen, Installationen und Aktionen macht das Projekt auf das Insektensterben aufmerksam. 

18. Mai bis 14. Juli 2019, Wilhelm-Hack-Museum – Rudolf-Scharpf-Galerie, Ludwigshafen

Der Eindringling – ein anatomisches Theater

Das Theater im Pfalzbau in Ludwigshafen ermöglicht und erweitert den Dialog mit Besuchern im Projekt „Der Eindringling – ein anatomisches Theater“ von Helena Waldmann.

02. bis 08. Juni 2019, Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen

Ich mach’s besser

Wie sehen Jugendliche die Zukunft, die Gesellschaft und die Umwelt? Das EinTanzHaus erarbeitet mit Jugendlichen eine Aufführung mit Choreografie, Bühnenbild und Kostümen.

29. & 30. Juni, 16. Juli 2019, EinTanzHaus, Mannheim

Disappearing

Was verschwindet in der Zukunft? Was bleibt? Gemeinsam mit den Akteuren der Jungen Szene Ludwigshafen begibt sich das NANOTheater auf eine künstlerische Stadterkundung.

30 Juni bis 16. Oktober 2019, Luitpoldhafen, Ludwigshafen

20181004-BASFo_PrintM_DINLang_DRUCK.indd

Tor 4 – "Warum wird eigentlich alles besser?" 

Erläuterung der Fragestellung

Fragestellung: Warum wird eigentlich alles besser?