Regionale Presse  |  15. September 2021
Global
Ludwigshafen

BASF lädt Nachbarn zum persönlichen Gespräch am Rathaus Oppau ein

Am Samstag, 18. September, lädt die BASF ihre Nachbarinnen und Nachbarn aus den Stadtteilen Oppau und Edigheim ein, um mit ihnen über den Produktniederschlag vom 2. September ins Gespräch zu kommen.

An einem Infostand am Rathaus Oppau informieren BASF-Mitarbeitende von 10 bis 12 Uhr ausführlicher über das Ereignis und über dessen weitere Aufarbeitung.

„Uns ist bewusst, dass ein Ereignis wie dieses für unsere Nachbarinnen und Nachbarn sehr ärgerlich ist“, sagt Dr. Uwe Liebelt, Werksleiter Ludwigshafen. „Wir wissen, dass wir in der Verantwortung stehen für eine sichere Produktion am Standort Ludwigshafen und ein gutes, vertrauensvolles Miteinander. Deshalb laden wir die Einwohnerinnen und Einwohner der beiden Stadtteile ein, mit uns ins Gespräch zu kommen.“

Am Donnerstag, 2. September, ist aufgrund eines technischen Defekts bei einem Abfahrvorgang in einer Anlage im Werksteil Nord der BASF SE in Ludwigshafen ungefährliches, handelsübliches Maschinenöl mit Wassertröpfchen über die Sicherheitsfackel ausgetreten. Aufgrund der Windrichtung Nord bzw. Nordost am 2. September wurden die Öltröpfchen dann Richtung Oppau und Edigheim geweht und es kam in einigen Straßenzügen der beiden Stadtteile zum Produktniederschlag.

In den beiden Tagen nach dem Ereignis konnten sich betroffene Anwohner beim BASF-Informationszentrum an Tor 5 melden, um verschmutzte Fahrzeuge auf Kosten der BASF reinigen zu lassen. Auch über das Bürgertelefon klärte BASF an diesen Tagen zu diesem Ereignis auf.

 

P-21-304

 

Verena Lilge
Verena Lilge
Standortpresse Ludwigshafen
Letzte Aktualisierung 14. September 2021