Regionale Presse  |  1. April 2022
Global
Ludwigshafen

Gemeinsame Presseinformation

BASF und Stadt Ludwigshafen laden ein zu Benefizveranstaltungen zugunsten betroffener Menschen aus der Ukraine

  • Konzert im BASF-Feierabendhaus und Veranstaltung im Kulturzentrum dasHaus
  • Erlöse gehen an die Kinderhilfe Ukraine Rhein-Neckar sowie über die BASF Stiftung unter anderem an die UNO-Flüchtlingshilfe

Mit zwei Benefizveranstaltungen am 10. April 2022 zugunsten geflüchteter Menschen aus der Ukraine möchten BASF und die Stadt Ludwigshafen ihre Anteilnahme und Solidarität mit den Betroffenen zum Ausdruck bringen. Während am Vormittag um 11 Uhr eine Matinee im Feierabendhaus der BASF stattfindet, öffnet das Ludwigshafener Kulturzentrum dasHaus um 16 Uhr die Türen zu einem Kulturnachmittag mit Musik- und Textdarbietungen der lokalen Kulturschaffenden.

„Der Krieg in der Ukraine ist eine furchtbare humanitäre Katastrophe. Deshalb wollen wir unterstützen und zusammen mit den Künstlern und unseren Gästen möchte BASF ein Zeichen der Verbundenheit setzen“, sagt Dr. Uwe Liebelt, President European Verbund Sites, BASF SE. „Wir wollen den Ukrainerinnen und Ukrainern in dieser schweren Lage helfen“.

„Die Stadt Ludwigshafen unternimmt große Anstrengungen, den Menschen aus der Ukraine, die auf so leidvolle Weise aus ihrem bisherigen Lebensumfeld gerissen wurden, eine sichere Zuflucht zu geben. Mit unserem Kulturnachmittag wollen wir nicht nur ein deutliches Zeichen der Solidarität aussenden, sondern auch einen Beitrag leisten, Not zu lindern“, so Prof. Dr. Cornelia Reifenberg, Bürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen am Rhein.

Für das Benefizkonzert im BASF-Feierabendhaus konnten der in Kiew geborene Alexej Gorlatch und der aus Moskau stammende Dmitry Ablogin gewonnen werden. Mit ihrer unterschiedlichen Herkunft setzen die beiden Pianisten ein klares Zeichen für Völkerverständigung. Gemeinsam spielen sie Werke von Frédéric Chopin.

Bei der Veranstaltung im Kulturzentrum dasHaus werden Beiträge aus der ganzen Kulturszene Ludwigshafens zu erleben sein, unter anderem des Jazz-Ensembles der Musikschule, des Prinzregententheaters und vielen Solokünstlerinnen und Solokünstlern. Der Kunstverein Ludwigshafen verkauft nichtalkoholische Cocktails, der internationale Frauentreff selbstgebackene Kuchen.

Der Erlös des Benefizkonzerts im BASF-Feierabendhaus wird vom Unternehmen verdoppelt und kommt über die BASF Stiftung unter anderem der UNO-Flüchtlingshilfe, dem deutschen Partner des UNHCR, zugute. Bei der Veranstaltung im Ludwigshafener Kulturzentrum dasHaus wird statt eines Eintritts um eine finanzielle Spende an die Kinderhilfe Ukraine Rhein-Neckar gebeten. Alle Getränke- und Speiseerlöse aus dem Kulturzentrum werden ebenfalls gespendet. Beide Organisationen verwenden die finanzielle Unterstützung für die humanitäre Nothilfe für Menschen aus der Ukraine.

Informationen und Tickets zum Konzert im BASF-Feierabendhaus sind im Internet unter www.basf.de/kultur zu finden. Mehr zu der Veranstaltung im Kulturzentrum dasHaus können Interessierte unter www.dashaus-lu.de erfahren.

Für beide Veranstaltungen gilt die 3G-Regelung: Gäste benötigen einen gültigen Impf- oder Genesenen-Nachweis beziehungsweise einen tagesaktuellen, offiziellen Schnelltest sowie ein amtliches Ausweisdokument. Darüber hinaus besteht eine durchgehende FFP2-Maskenpflicht.

 

Pressekontakt

BASF SE

Florian Fabian

Externe Standortkommunikation Ludwigshafen

Mobil: +49 172 75 19 934

E-Mail: florian.fabian@basf.com

 

Kulturbüro Ludwigshafen

Monika Schill

Leitung Kulturbüro

Telefon: 0621 504-2263

E-Mail: monika.schill@ludwigshafen.de

 

P-22-198

 

Florian Fabian
Florian Fabian
Standortpresse Ludwigshafen
Werk Ludwigshafen, Infrastruktur, Technik, Kunst & Kultur
Letzte Aktualisierung 1. April 2022