TOP
Global
Ludwigshafen
Global
Ludwigshafen

Der Abwehrende Brandschutz

Der Abwehrende Brandschutz der BASF am Standort Ludwigshafen umfasst alle notwendigen Maßnahmen zum Schutz und zur Rettung von Menschenleben sowie zum Schutz von Umwelt und Sachwerten bei Bränden, Produktfreisetzungen und sonstigen Schadensfällen. 

Der Abwehrende Brandschutz am Standort ist 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit und erfüllt dadurch die gesetzlichen Vorgaben. Innerhalb von drei - vier Minuten nach Alarmierung ist die Werkfeuerwehr an jedem Ort im Werk angelangt. Die Schnelligkeit, gepaart mit speziell für die Belange des Standorts entwickelten Einsatzfahrzeugen und -geräten, sowie Feuerwehrleuten mit spezifischen Ausbildungsberufen und tiefen praktischen Fachkenntnissen sorgen für eine effektive und effiziente Gefahrenabwehr am Standort Ludwigshafen. Hierbei werden sie von weiteren Gefahrenabwehreinheiten der BASF, wie dem Rettungsdienst, den Umweltmessfahrzeugen und der Standortsicherheit optimal unterstützt.

Das Großschadensmanagement

Das Großschadensmanagement leistet im Schadensfall die Koordination von sämtlichen beteiligten Einheiten innerhalb des Standortes sowie die Abstimmung mit den beteiligten Behörden und Organisationen. Es besteht aus dem Lenkungsausschuss Gefahrenabwehr (LAG), der Technischen Einsatzleitung (TEL) und den Arbeitskreisen, die die Fachexpertise für entsprechende Problemstellungen und Anfragen liefern. Im Rahmen des Global Crisis Management Supports unterstützen die Leitstelle und das Großschadensmanagement sämtliche BASF-Standorte weltweit bei der Gefahrenabwehr.

Und was macht die Werkfeuerwehr, wenn sie keinen Einsatz hat?

Die Werkfeuerwehr unterstützt unter anderem sämtliche BASF-Einheiten und Dritte am Standort bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben in der Handhabung und dem Einsatz verschiedener Geräte und Bekleidungen. Als zentrale Fachstelle steuert sie am Standort die Auswahl, Eignungsprüfung und Beschaffung all dieser Artikel. Außdem organisieren sie die Ausbildung der Mitarbeiter im Umgang mit den Geräten und führen diese durch. 

Die Wasserwehr

Die Wasserwehr bildet eine eigene taktische Einheit innerhalb der Werkfeuerwehr. Bei BASF sind jederzeit mindestens fünf Personen und drei Fahrzeuge der Wasserwehr abrufbar. Außerdem besitzen Sie Ausrüstungen zum eigenständigen Abdichten und Umpumpen von Abwässern in Kanälen. Die Aufgaben belaufen sich im Wesentlichen auf das Vermeiden von Umweltschäden, Löschwasser- und Produktrückhaltungen, wenn etwas auslaufen sollte oder auf das Umpumpen von Abwässern im Kanalsystem.

Die Großschadensalarmübung

Jedes Jahr wird ein Großschaden geprobt, um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein. 

Ausbildung der Feuerwehrleute    

Wie man Teil der Werkfeuerwehr wird und was das Fachwissen der Kollegen so speziell macht?