Österreich
Nachhaltigkeit

Rahmenbedingungen

Unsere weltweiten Standards für Anlagensicherheit geben den Rahmen für den sicheren Bau und Betrieb unserer Anlagen sowie den Schutz von Mensch und Umwelt vor. 

two-employees-at-a-site.jpg

Sicherheit durch einheitliche weltweite Vorgaben

Das Responsible-Care-Managementsystem der BASF umfasst die globalen Richtlinien, Standards und Prozesse zu Umweltschutz, Gesundheitsschutz und Sicherheit. Diese ergänzen bzw. aktualisieren wir stetig und überprüfen deren Umsetzung regelmäßig in Audits. Unsere weltweit verbindlichen Standards zu Anlagensicherheit regeln die sichere Planung, Bau sowie den Betrieb unserer Anlagen. Diese Standards legen ebenso die Anwendung spezifischer Instrumente und Vorgehensweisen für die einzelnen Elemente der Anlagensicherheit fest.

Unsere Experten identifizieren und bewerten mögliche Risiken bei der Planung und Konzeption neuer Anlagen, beim Betrieb von bestehenden Anlagen sowie bei Anlagen- oder Rezepturänderungen. Sie haben für jede Anlage ein Schutzkonzept entwickelt, das die wichtigsten Aspekte von Umweltschutz, Gesundheitsschutz und Sicherheit berücksichtigt und entsprechende Schutzmaßnahmen festlegt.

Um weltweit das hohe Sicherheitsniveau unserer Anlagen über den gesamten Lebenszyklus zu erhalten, überprüfen wir in regelmäßigen Abständen und abhängig vom Gefährdungspotenzial die Implementierung unserer Schutzkonzepte in allen Betrieben. Unsere Anlagen überprüfen wir in festgelegten Abständen und modernisieren ihre Sicherheitskonzepte, sofern dies erforderlich ist.

Qualifizierungsmaßnahmen

Um die Einhaltung weltweit einheitlicher Sicherheitsstandards zu unterstützen, legen wir besonderen Wert auf praxisnahe Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Prävention steht hier im Mittelpunkt. Wir haben globale Empfehlungen für Qualifizierungsmaßnahmen zu Anlagensicherheit festgeschrieben. Zudem haben wir zusätzliche Schulungsmethoden eingesetzt wie beispielsweise die Durchführung eines Planspiels zu Montage und Anfahren. Zur Stärkung des Risikobewusstseins entwickeln wir unsere Schulungsmethoden kontinuierlich weiter.

Anlagensicherheit ist auch im Rahmen unserer weltweiten Sicherheitsinitiative ein besonderer Schwerpunkt. So zeigen wir zum Beispiel, wie mitentscheidend das frühzeitige Erkennen der Gefährdungspotenziale und das richtige Einschätzen von Konsequenzen unsicherer Handlungen für den sicheren Betrieb von Anlagen sind.

 

Weiterentwicklung

In einem globalen Expertennetzwerk, über unser Engagement in Verbänden wie dem International Council of Chemical Associations (ICCA) und durch den Austausch mit Behörden gestalten wir weltweit die Weiterentwicklung der Anlagensicherheit mit.