Global
Ludwigshafen

Informationen rund um Ausweise und Berechtigungen

Die Standortsicherheit Ludwigshafen regelt den Werkszutritt, die Einfahrt für Fahrzeuge und die Mitnahme von Gegenständen mittels dauerhaft oder temporär ausgegebener Ausweise und Genehmigungen

Bild_Empfangsstelle.JPG

Werksausweise erhalten Sie nach der Beantragung bei den Empfangsstellen des Ausweis- und Berechtigungsmanagements.

Die Beantragung von Temporärausweisen (Besucher/Tagesgäste) erfolgt über die Besuchervoranmeldung durch den BASF-Ansprechpartner. 

  • Barrierefreiheit für den Erhalt von Temporärausweisen ist auf Grund baulicher Gegebenheiten nur beim Empfang D105 und der Empfangsstelle J660 gegeben.
     

Bei längeren (> fünf Arbeitstage) und immer wiederkehrenden Einsätzen ist rechtzeitig ein Dauerausweis zu beantragen.

Tätigkeiten auf Bau- und Montagestellen dürfen nur mit Dauerausweis getätigt werden.

Die Beantragung der Dauerausweise für Kontraktoren erfolgt über das Passage Portal. Weitere Anträge für Dauerausweise finden Sie hier.
Bitte immer die aktuell eingestellten Antrags-Formulare verwenden.

Verwenden Sie bitte immer die aktuellen Antrags-Formulare, die hier eingestellt sind:

Neuanträge / Verlängerungen

Die Beantragung von Dauerausweisen und die Datenpflege ohne Ausweiserstellung (ext. Fälle ohne Ausweis (25)) erfolgt für Kontraktoren der BASF SE nur über das Passage Portal. Details zur Passagenutzung siehe Infobox.

Einfahrtsgenehmigungen

Ein- und Ausfuhrgenehmigungen

 

Personen mit Dauerausweisen oder Temporärausweisen haben ihre Transfergüter anzumelden, die zur Arbeitsausführung benötigt werden.

Die Anmeldung und Prüfung der aufgeführten Güter erfolgt bei Eingang am Werkstor.

Dauerhafte Ein- und Ausfuhrgenehmigungen

Für firmeneigene Gegenstände, die wiederkehrend mitgeführt werden, kann eine Dauerausgangsgenehmigung für die Ein- und Ausfuhr beantragt werden.

 

Elektronische Antragstellung

Mitarbeiter von Gruppengesellschaften sowie Kontraktoren können Ihre Dauerausgangsgenehmigung  hier selbst beantragen. Voraussetzung ist, dass man über eine BASF Novell-ID und einen Zugang zum BASF Intranet verfügt. Melden sie sich dazu mit der Novell-ID und dem zugehörigen Passwort an. Bei Fragen, wenden Sie sich bitte an
 standortsicherheit@basf.com.

Für den Erhalt eines Ausweises sind folgende Dokumente im Original vorzulegen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Bei Personen aus Nicht-EU-Ländern (außer Norwegen, Schweiz und Liechtenstein) ist zudem vorzulegen: ein von einer deutschen Behörde ausgestellter für Deutschland geltender Aufenthaltstitel bzw. Visum mit den entsprechenden Vermerken oder Dokumenten, die die Erwerbstätigkeit / Arbeitsaufnahme gestatten.

  • Passage Voranmeldungsnummer oder Einverständniserklärung / Antrag
    • Berechtigung zur Abholung des Dauerausweises
  • Sicherheitsfilm und Sicherheitstest 
    • Der Sicherheitsfilm und der dazugehörige Sicherheitstest sind vor der Ausweiserstellung erfolgreich zu absolvieren. Beim Ablegen des Sicherheitstests vor Ort muss bestätigt werden, dass der Sicherheitsfilm persönlich und vollständig angeschaut wurde.
    • Ohne bestandenen Test erfolgt kein Zutritt zum Werksgelände. Die zentrale Einweisung ist ein Jahr gültig und muss im Anschluss erneut absolviert werden.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass Sie uns Änderungen, die die Berechtigungen der Dauerausweise betreffen, schriftlich zu melden haben (z. B. Umfirmierungen oder Firmenwechsel eines Mitarbeiters).

Nicht mehr benötigte Dauerausweise sind umgehend bei den Empfangsstellen oder dem Werkschutz abzugeben.

So finden Sie uns!

Icon_barrierefrei_400-100.png
Barrierefreier Zugang auf Grund baulicher Gegebenheiten nur über J660.