Global
Grenzach

Altlasten-Management in Grenzach

BASF steht zu ihrer Verantwortung. Die umweltgerechte Behandlung von Altlasten auf dem BASF-Areal hat hohe Priorität. Dabei geht es darum, für jede betroffene Fläche eine maßgeschneiderte Lösung zu finden, die sicherstellt, dass von der Altlast auch in Zukunft keine Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht.

Über Jahrzehnte war die Ablagerung industrieller und gewerblicher Abfälle in Deponien rechtlich zulässig und gesellschaftlich akzeptiert. In der Region Basel etwa wurden zwischen 1940 und 1970 diverse Siedlungsabfalldeponien betrieben, in welchen mit der Bewilligung der Behörden und entsprechend den Regeln dieser Zeit unter anderem auch Abfälle aus der chemischen und pharmazeutischen Produktion eingelagert wurden. Erst ab den 1970er-Jahren wurden für solche Abfälle spezielle Verbrennungsanlagen entwickelt. Seither haben sich das Wissen und das Bewusstsein für nachhaltige Lösungen massiv verstärkt. BASF nimmt ihre Verantwortung wahr und definiert nach eingehender Untersuchung ihrer Altlasten und in Abstimmung mit den Behörden die nötigen Maßnahmen für jede Fläche.

Wir haben eine Verantwortung gegenüber den Menschen hier in der Region. Es ist mir deshalb ein großes Anliegen, eine nachhaltige und umweltgerechte Lösung für die Altlasten auf unserem Werksareal in Grenzach zu finden.“
Standortleiter und Geschäftsführer der BASF Grenzach GmbH.

George Basrawi

Standortleiter Grenzach