TOP
Regionale Presse  |  9. August 2019
Global
Ludwigshafen

Fackeltätigkeit im Werksteil Nord

Für eine gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsüberprüfung sowie geplante Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten wird BASF SE in Ludwigshafen den kleineren der beiden Steamcracker im Werksteil Nord außer Betrieb nehmen. Beim Herunterfahren der Anlage kann es ab Montag, 12. August bis voraussichtlich Sonntag, 18. August 2019 zu Fackeltätigkeit mit Feuerschein und Geräuschentwicklung kommen.

Der Steamcracker zählt zu den wichtigsten Anlagen im BASF-Produktionsverbund. Er spaltet unter Zusatz von Wasserdampf bei etwa 850 Grad Hitze Rohbenzin (Naphtha) auf. Dabei entstehen unter anderem Ethylen und Propylen, beides unverzichtbare Grundprodukte für die Herstellung vieler BASF-Produkte in Ludwigshafen. Aus Ethylen und Propylen werden unter anderem Kunststoffe, Lacke, Waschrohstoffe und Pflanzenschutzmittel hergestellt.

BASF bittet ihre Nachbarn um Verständnis.

Die zuständigen Behörden sind informiert.

 

P-19-292

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Florian Tholey
Media Relations
Presse-Information

Presse-Information

Letzte Aktualisierung 9. August 2019