TOP
Regionale Presse  |  2. März 2020
Global
Ludwigshafen

BASF stärkt Angebot zur Berufsorientierung

Heute, 2. März, hat BASF neue Räumlichkeiten für die Berufsorientierung am Standort Ludwigshafen eröffnet. Damit baut BASF das bestehende Informationsangebot für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse weiter aus. BASF möchte junge Menschen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern, ihnen frühzeitig berufliche Orientierung geben und ihnen ermöglichen, die zu ihren Kompetenzen passenden Ausbildungsberufe kennenzulernen.

„Um langfristig die Zukunft und die Wettbewerbsfähigkeit unseres Standorts zu sichern, brauchen wir qualifizierte und engagierte Mitarbeiter. Unsere eigene Ausbildung spielt bei der Fachkräftesicherung eine wesentliche Rolle“, sagt Dr. Uwe Liebelt, Werksleiter des Standorts Ludwigshafen. „Wir brauchen motivierte Auszubildende, die sich bewusst für einen Ausbildungsberuf bei BASF entscheiden. Die Generation Z, junge Menschen, die zwischen 1995 und 2010 geboren sind, sucht nach spannenden Aufgaben, in denen sie sich einbringen und verwirklichen kann. Mit neuen Veranstaltungsformaten zur Berufsorientierung können sich die Schülerinnen und Schüler davon überzeugen, dass BASF ihnen genau das bietet.“

Es gab noch nie so viele freie Ausbildungsplätze und verschiedene Ausbildungsberufe wie heute. Deshalb unterstützt BASF bereits seit vielen Jahren junge Menschen ab der 8. Klasse bei der Berufsorientierung und macht mit zahlreichen Angeboten die Ausbildungsmöglichkeiten bei BASF erlebbar.

„BASF investiert viel, um die am besten geeigneten jungen Menschen für sich zu gewinnen und auszubilden. Wir haben für die Generation Z sehr viel zu bieten: zukunftsorientierte Ausbildungsberufe, Möglichkeiten sich einzubringen und weiterzuentwickeln, professionelle Ausbildung mit digitalen Technologien, hervorragende Übernahmechancen und eine individuelle Betreuung“, sagt Dr. Markus Hermann, Leiter Aus- und Weiterbildung.

Das Angebot der Berufsorientierung richtet sich an Schulklassen ab der 8. Klasse aller weiterführenden Schulen. In den neuen Räumlichkeiten können bis zu 40 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig an der Veranstaltung teilnehmen. Das Programm ist auf einen halben Tag angelegt. Zunächst erhalten die Schüler Informationen über die Ausbildungschancen bei BASF und bekommen in einem Schnuppertest Einblicke in das Auswahlverfahren der BASF. In Kleingruppen tauchen die Teilnehmer im Anschluss für jeweils 30 Minuten an vier Stationen
in die Themenwelten Produktion, Elektro- und Metalltechnik sowie Informatik ein. Was ein Industrie- und Anlagenmechaniker mit der Herstellung von chemischen Erzeugnissen zu tun hat, wie ein Elektroniker mit erneuerbarer Energie eine Anlage zum Laufen bringt, ein Informatiker die Anwendungen programmiert und der Chemikant eine Anlage steuert, erfahren die Teilnehmer an den jeweiligen Stationen.

Mehr zu den Angeboten zur Berufsorientierung bei BASF gibt es unter www.basf.com/berufsorientierung. Interessierte Schulklassen können von ihren Lehrern für den Berufs­orientierungstag angemeldet werden. Ausführliche Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten bei BASF am Standort Ludwigshafen gibt es unter www.basf.com/ausbildung.

 

Hinweis für die Redaktionen:

Pressefotos stehen heute ab 14 Uhr auf der BASF-Homepage zum Download bereit.

 

P-20-147

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

Presse-Information

Presse-Information

BASF stärkt Angebot zur Berufsorientierung

BASF hat am Standort Ludwigshafen neue Räumlichkeiten für die Berufsorientierung eröffnet. Dr. Markus Hermann, Leiter Aus- und Weiterbildung (links), und Dr. Uwe Liebelt, Werksleiter des Standorts Ludwigshafen, informierten sich bei den Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse der Friedrich-Schiller Realschule plus aus Frankenthal – hier an der Themeninsel Informatik. Die Klasse war die erste Schulklasse, die ihren Berufsorientierungstag bei BASF in den neuen Räumlichkeiten durchführte.

BASF stärkt Angebot zur Berufsorientierung

Sie waren die erste Schulklasse, die ihren Berufsorientierungstag bei BASF in den neuen Räumlichkeiten durchführen konnten: die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Friedrich-Schiller Realschule plus aus Frankenthal mit ihrem Klassenlehrer Frank Roß. Edyta Piorek, vom Team Rekrutierung Auszubildende, erklärt den Jugendlichen die Aufgaben an der Themeninsel Metalltechnik.

BASF stärkt Angebot zur Berufsorientierung

Neue Räumlichkeiten für die Berufsorientierung bei BASF am Standort Ludwigshafen: Schülerinnen der 9. Klasse der Friedrich-Schiller Realschule plus aus Frankenthal steuern an der Themeninsel Elektrotechnik den Wasserstand in den beiden Behältern.

BASF stärkt Angebot zur Berufsorientierung

Neue Räumlichkeiten für die Berufsorientierung bei BASF am Standort Ludwigshafen: Schüler der 9. Klasse der Friedrich-Schiller Realschule plus aus Frankenthal optimieren an der Themeninsel Produktion eine mit Lego nachgebaute Anlage mithilfe von erneuerbaren Energien und digitalen Tools.

Letzte Aktualisierung 2. März 2020