Global
Ludwigshafen

Tor 4 – BASF fördert Kunst

Wie geht Freiheit wirklich?

Die Kulturförderung der BASF wagt ein Experiment. Sie öffnet mit Tor 4 im übertragenen Sinn einen Durchgang zwischen dem Unternehmen, den Kunstschaffenden und der Gesellschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar. Geschehen soll dies durch die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Fragestellungen, die ein Gremium aus Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft sowie Kunst und Kultur entwickelt.

Die neue Frage lautet: Wie geht Freiheit wirklich? Wir laden kulturelle Institutionen und Initiativen dazu ein, Ideen, künstlerische Kommentare, Interventionen oder Projekte zu dieser Frage zu entwickeln. Als naturwissenschaftlich geprägtes Unternehmen sind wir davon überzeugt, dass Kunst und Kultur einen ganz besonderen Beitrag dazu leisten, sich gesellschaftlichen Themenfeldern zu nähern.

 

Die wichtigsten Termine im Überblick

"Die Konstruktion der Welt: Kunst und Ökonomie", die aktuelle Ausstellung der Kunsthalle Mannheim ist verlängert bis 3. März 2019, Kunsthalle Mannheim, Friedrichplatz 4, 68165 Mannheim, Di – So & Feiertage 10.00 – 18.00, Mi 10.00 – 20.00, 1. Mittwoch im Monat 10.00 – 22.00
"Stücke aus dem Papierkorb" mit Carsten Brandau, Do 21. Februar 2019 um 20.00 Theaterhaus G7, G7 4b, 68159 Mannheim

"Eröffnung der Les.Art Bibliothek" am Fr 1. März 2019 um 17.00 auf dem Alten Messplatz in Mannheim, im Anschluss Hölderlin-Megaphon-Lesung am Neckar und um 19.00 Podiumsgespräch mit dem Beirat des Projektes im Jugendkulturzentrum Forum, Neckarpromenade 46, 68167 Mannheim   

"Misstöne im Netz", ein inszeniertes Konzert von Thomas Meadowcroft mit dem Solistenensemble Kaleidoskop und Juventus Vocalis, So 09. März 2019 um 20.00, BASF-Feierabendhaus, Ludwigshafen; ab 18.30 Begleitprogramm mit Thomas Meadowcroft, Larissa Rieß und Armin Chodzinski

"Auftakt der 100 Tage Road2__" am Mi 20. März 2019 um 20.00 im Deutsch-Amerikanischen Institut Heidelberg, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg 

"The change process", positive Beispiele für Veränderungen aus Historie und Gegenwart, Analyse von Erfolg und Misserfolg, am Sa 23. März 2019 um 14.00 im peer23, Rheinrottstraße 5, 68169 Mannheim

"Auftritt des 1. Complaint Choirs" der Hochschule Ludwigshafen am Rhein im Rahmen der Vernissage am Do 11. April 2019 um 19.00 im Kunstverein Ludwigshafen am Rhein e.V., Bismarckstraße 44-48, 67059 Ludwigshafen  


Sprechstunden

Das Tor 4-Team bietet drei Sprechstunden-Tage in der Metropolregion an, an denen sich Institutionen vor der Antragstellung beraten lassen kann. Die Anmeldung für die Sprechstunden und die Terminvergabe erfolgt ausschließlich über tor4@basf.com:

Mo 18. Februar 2019, Dezernat 16, Emil-Maier-Str. 16, 69115 Heidelberg
Fr 8. März 2019, Musikpark Mannheim, Hafenstraße 49, 68159 Mannheim
Di 2. April 2019, Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstraße 63, 67061 Ludwigshafen

Wer kann sich beteiligen?

Kultureinrichtungen und/oder Initiativen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Wir fördern keine Projekte von Einzelpersonen.
Kooperationen – auch interdisziplinäre – sind erwünscht, arbeiten Partner zusammen, genügt es, wenn der Antragsteller aus der Metropolregion Rhein-Neckar stammt. Auch interdisziplinäre, über die Kunst hinausreichende Projekte sind willkommen.

 

Wann endet die Antragsfrist?

Projektanträge können bis 30. April 2019 eingereicht werden. Anträge können nur berücksichtigt werden, wenn das auf dieser Seite bereitgestellte Online-Formular fristgerecht und vollständig ausgefüllt sowie ein Kosten- und Finanzierungsplan beigefügt wurde. 

 

Welche Projekte fördern wir?

Wir fördern Projekte von Institutionen und Initiativen aus der Metropolregion Rhein-Neckar aus allen Bereichen von Kunst und Kultur. Die Projekte setzen sich mit den Mitteln von Kunst und Kultur mit der Frage auseinander: "Wie geht Freiheit wirklich?" Die Projekte müssen in der Metropolregion Rhein-Neckar stattfinden.
Die Förderung unter Tor 4 wird jährlich vergeben. Die Projekte sollen von Januar bis Juni 2020 stattfinden.

 

Welche Fördermittel stehen zur Verfügung?

Die Gesamtfördermittel für die Tor 4-Projekte belaufen sich auf 500.000 Euro pro Jahr. Die Mindestfördersumme pro Projekt beträgt 5.000 Euro. Auszahlungen erfolgen nach Abschluss einer vertraglichen Sponsoring-Vereinbarung.
 

Wer wählt die Tor 4-Projekte aus?

Die Jury besteht aus externen Experten aus verschiedenen Kunstsparten sowie einem Vertreter der BASF. Das Gremium tritt im Juni 2019 zu einer nicht-öffentlichen Sitzung zusammen. Wir informieren alle Antragsteller über das Ergebnis dieser Jurysitzung. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Was wollen wir mit der Tor 4-Kulturförderung erreichen?

BASF will mit ihrer Social Engagement-Strategie und ihrem gesellschaftlichen Engagement mehr gesellschaftliche Wirkung in der Metropolregion Rhein-Neckar erzielen. Kunst und Kultur ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements. Tor 4 soll einen Beitrag dazu leisten, dass die Metropolregion zu einem Ort lebendiger Auseinandersetzung wird.
Kunst und Kultur helfen uns, die Welt zu verstehen, uns in andere Menschen hineinzuversetzen und Dinge in völlig neuem Licht zu sehen. Sie lassen wichtige Diskussions- und Erfahrungsräume entstehen, die den Blick für die Komplexität der Welt öffnen und Brücken schlagen.

Anita Kerzmann
+49 621 60-42212

Tor 4 – Antrag

Hier finden Sie das Online-Formular.

Microsoft Word - 20190123_Frage_2019.docx

Neue Frage: Wie geht Freiheit wirklich?

Microsoft Word - 20190123Fördergrundsätze_2019.docx

Fördergrundsätze

20181004-BASFo_PrintM_DINLang_DRUCK.indd

Überblick über alle geförderten Projekte